Erstkommunion im Pfarrverband

Bei mir bist du groß

 

Die Worte und das Bildmotiv gehören zur Erzählung von Zachäus, dem Zollpächter. Er sucht Jesus und möchte ihn sehen, da er klein ist, steigt er auf einen Baum und wird dort von Jesus gesehen. Obwohl die Menschen sich darüber aufregen, kehrt er beim Sünder Zachäus ein und isst mit ihm.

Daraufhin ändert sich Zachäus.

Soweit in Kurzform die Erzählung vom Zöllner Zachäus in Jericho.

„Bei mir bist du groß, das spricht Jesus dir zu“, heißt es dementsprechend im Motto Lied zur Erstkommunion.

Mit diesem Zuspruch starteten die Kinder die Erstkommunionvorbereitung.

 

Im ersten Weggottesdienst konnten die Kinder die Rolle des Zachäus einnehmen und überlegen was wohl Zachäus durch den Kopf geht, als Jesus unter seinem Baum stehen bleibt und zu ihm hinaufschaut.

In allen Weggottesdiensten erhalten die Kinder eine Rolle, in der sie sprechen können. Man nennt diese Art einen Bibeltext lebendig zu machen, Bibliolog.

Die Kinder sind mit Begeisterung dabei, und geben immer den einzelnen Menschen in den biblischen Erzählungen ihre Stimme.

Insgesamt sind fünf Weggottesdienste gibt es in der Erstkommunionvorbereitung. Zu Maria Lichtmess die biblische Erzählung von Simeon und Hanna, die Jesus als das Licht der Welt erkennen. In diesem Gottesdienst wurden die Erstkommunionkerzen gesegnet, die später geschmückt werden. Die Taufe Jesu stand in einem weiteren Weggottesdienst im Mittelpunkt dazu waren auch die Paten und Patinnen der Erstkommunionkinder eingeladen und die Kinder durften ihre Taufkerze mitbringen.

Der vierte Weggottesdienst erzählte vom letzten Abendmahl. Die Erzählung vom barmherzigen Vater hat die Reihe der Weggottesdienste abgeschlossen, dies war gleichzeitig die Einstimmung zur Erstbeichte, die am darauffolgenden Tag stattfand.

 

Außerdem wurden die Erskommunionkinder in Gruppen, von Gruppenleiterinnen und -leitern auf die Erstkommunion vorbereitet. Es ist jedes Mal wieder eine Freude wie sich Eltern und Geschwister in der Erstkommunionvorbereitung engagieren.

In Piding trafen sich die Gruppen immer gemeinsam und vertieften die Themen in ihren einzelnen Gruppen.

 

Etwas Besonderes ist in jedem Jahr der Ministrantendienst der Erstkommunionkinder. Sie dürfen in ihrer Vorbereitungszeit schon mal in den Ministrantendienst hineinschnuppern. Sie sind mit den „Profi“ministranten dabei und können auch bereits verschiedene Dienste übernehmen.

Eine kleine Vorbereitung auf diesen Dienst war die Kirchenführung mit Pfarrer Anghel und den jeweiligen Mesnerinnen und Mesnern der Pfarrkirchen.

 

Nun ist es bald soweit und der Tag, auf den wir uns vorbereitet haben ist gekommen.

Vielleicht mögen Sie unsere Erstkommunionkinder aus Anger, Aufham und Piding im Gebet begleiten.

Gemeindereferentin Marianne Aicher

 

Hier einige Bildimpressionen

 

 

 

Nach oben
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework