Drucken

MaskenZEIT

MaskenZEIT - Impulse im Februar
 
Zu einer halben Stunde „Innehalten“  hatte der Arbeitskreis Liturgie des Pfarrgemeinderates Piding am Sonntagabend in die Mauthauser Kirche eingeladen: MaskenZEIT – Impulse im Februar, so war die Andacht überschrieben.
Gleich als die Gläubigen die Kirche betraten, wurde ihr Blick auf einen großen Spiegel gelenkt, der im Mittelgang stand. Viele Menschen sind unzufrieden mit sich und wollen anders sein, als sie sind: nicht besser, sondern schöner, nicht brüderlicher, sondern reicher, nicht weiser, sondern größer. Sie geben vor, ganz anders zu sein, weil sie meinen, man erwartet es von ihnen. Doch Jesus Christus sieht unsere wahren Gesichter hinter den Masken, nimmt uns an, wie wir wirklich sind, mit unseren Ängsten und Schwächen. Er gibt uns die Chance, uns neu zu entdecken und hat uns gezeigt, dass ein Leben in Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit möglich ist, auch wenn es Mut bedarf.
Musik und nachdenkliche Texte wechselten sich ab, die Gläubigen hörten den Psalm 139 (Herr, du kennst mich, du weißt von mir, du bist vertraut mit meinen Wegen) und konnten im freien Bittgebet ihre persönlichen Anliegen, Dankesworte und Gebete vor Gott bringen.