Drucken

Aktueller Hinweis, 19.10., 11.00 Uhr

 

Auf Grund stark angestiegener Infektionszahlen müssen pfarrverbandsweit die Gottesdienste leider bis zunächst einschließlich Sonntag, 25.10. ersatzlos entfallen.

Bitte geben Sie diese Information entsprechend weiter.

 

Liebe Pfarrverbandsmitglieder, liebe Schwestern und Brüder!

Hiermit möchte ich Ihnen, Euch einige Informationen zur aktuellen Lage in unserem Pfarrverband übermitteln.

1. Gottesdienste

Seit der Bekanntmachung, Anfang des Monats Oktober, dass es in unserem Pfarrverband eine verhältnismäßig hohe Infektionszahl gibt, sagten wir die Gottesdienste ab. Schon damals planten wir, die Gottesdienste nach 2 Wochen wieder anzubieten. Somit wollten wir in dieser Woche die Gottesdienste wieder aufnehmen und in unseren Pfarrkirchen feiern. Die hohe Inzidenz in unserem Landkreis, die am Montag bundesweit zum Spitzenreiter geworden ist und die anhaltend große Anzahl an Menschen in unserem Pfarrverband, die sich in Quarantäne befindet, zwangen uns, die Gottesdienste für diese Woche bis einschließlich 25.10. erneut abzusagen. Ob nach diesem Datum die Messfeiern wieder stattfinden, werden wir noch diese Woche beraten.

2. Gräbersegnung und Gottesdienst zur Allerseelen

Die dramatische Entwicklung der Corona-Pandemie im Landkreis Berchtesgadener Land wird leider auch für die Gestaltung einiger wichtiger Gottesdienste im Kirchenjahr nicht ohne Folgen bleiben. Eine Feier in gewohnter Form ist nicht möglich. Für uns gilt es, die Vorgaben der Vereinbarung zwischen Kirchen und Staat in Bayern einzuhalten, aber natürlich die besondere Situation in unserem Landkreis zu berücksichtigen. Daher werden die Feiern zu Allerheiligen, Allerseelen in einer besonderen Weise der Situation angepasst. Wie die angepasste Weise ausschauen wird, das werden wir nach einer Beratung am Wochenende veröffentlichen.

3. Pfarrheime, Gruppen und Gremien

Alle Veranstaltungen in den Pfarrheimen werden in den kommenden 2 Wochen abgesagt. Sitzungen und Gruppentreffen sind nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

4. Beerdigungen

Diese sind nur noch im engsten Familienkreis möglich. Es besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, ein Requiem (Hl. Messe) oder Wortgottesfeier zu der Verabschiedung in der Kirche zu begehen mit anschließender Beisetzung auf den Friedhof.

 

Pfarrer Anghel